Ferienhaus Dänemark: Urlaub in Blavand


Urlaub in Blavand an der Nordseeküste

Reittour, Blavand

Familienparadies Blavand

Liest man Erfahrungsberichte von Reisen nach Dänemark, dominiert das Thema Ferienhausurlaub. Wer Dänemark schon besucht hat und kennt, der weiß bereits, dass es im ehemaligen Wikingerreich keine bequemere, günstigere und gemütlichere Unterkunft gibt als ein typisches dänisches Ferienhaus. Der Ort Blavand am äußersten Punkt von Jütlands Westküste ist ein wunderbares Beispiel für gelungenen Ferienhausurlaub. Hier gibt es sehr viele der mietbaren Domizile, aber trotzdem hat der Ort seinen natürlichen Charme behalten. Das ist ihm nicht einmal schwer gefallen, denn privat vermietete Urlaubsunterkünfte wurden nicht nach Plänen von der Stange erbaut, sondern sind individuell verschieden und bieten Raum und Wärme für jeden Geschmack. Blavand selbst gilt als ideales Reiseziel für Familien mit Kindern, aber auch für jeden anderen, der sich im Urlaub vor allem mal richtig erholen möchte.

Drachen, Bonbons und Wasserrutschen

Für große und kleine Kinder, für Träumer und Wasserratten hat Blavand jede Menge zu bieten. Beim ersten Bummel durch den Ort entdeckt man vielleicht schon die Eisdiele, die als Treffpunkt und Anbieter hervorragender hausgemachter Eiscreme fast so etwas wie eine Institution in Blavand darstellt. Lakritzeis, das hier hergestellt wird, haben die meisten vorher noch nie gegessen: Für Fans der Delikatesse mit dem speziellen Geschmack ist das Ausprobieren Pflicht, und der Genuss kann leicht süchtig machen.

Kinder lieben die bunten Drachen, die zu jeder Jahreszeit über dem breiten Strand in der Luft zu bewundern sind, sofern ausreichend Wind geht. Aber ganz windstill ist es am Strand der Nordsee ohnehin fast nie.
Wer keinen eigenen Drachen hat oder nicht daran gedacht hat, ihn in den Urlaub mitzunehmen, braucht nicht enttäuscht zu sein: Im Drachenladen gibt es nicht nur viele Modelle verschiedener Machart, sondern auch Zubehör und auf Wunsch den einen oder anderen guten Ratschlag für Einsteiger.

Der Leuchtturm von Blavandshuk

Am westlichsten Punkt von Dänemark ist der Leuchtturm von Blavandshuk, das Wahrzeichen der Region, der 39 Meter hoch ist und über 170 Stufen bestiegen werden kann, so dass man einen tollen Ausblick auf Vejers im Norden, Skallingen und Esbjerg im Süden sowie auf das Riff im Westen erlangt. Der Strand am Leuchtturm ist durch viele Betonbunker aus dem 2. Weltkrieg gekennzeichnet. Hier wird gelegentlich Bernstein, das Strandgold, angeschwemmt. Der Finder darf es als Souvenier behalten und mitnehmen.

Neben dem Leuchtturm ist außerdem ein kleines Naturcenter zu finden, in dem viel Informatives über Wattentiere und Zugvögel zu erfahren ist, Denn Blavand ist von diversen Naturschutzgebieten umgeben, die im Herbst Ziel vieler verschiedener Vogelarten sind. Interessanterweise ist Blavandshuk ein Ort an dem sich die von Süden kommenden  beim Weiterflug aufteilen. Die einen fliegen Richtung Kanada weiter, die anderen Richtung Sibirien.
Der Name Blavandshuk für die Region um Blavland bezieht sich auf die Form dieses westlichsten Punktes als „Küstennase“. Der Name Blavand steht für blaues Wasser. Dieses blaue Wasser zusammen mit dem kilometerlangen, weiten und windgeschützten Sandstrand macht seit jeher die Attraktivität der Region aus. Damit ist Blavand ein Paradies für alle, die sich für viel Sonne, Strand, Wasser, Wind,  Strand- und Wassersport wie Beachvolleyball oder Surfen begeistern und besonders gut geeignet für Familien mit Kindern, denn der Strand wird ausgezeichnet gepflegt.

Ohne Ende Strand

Auch das saubere und flache Wasser ist ideal für Kinder und sowie Nichtschwimmer. Der Hund kann hier ebenfalls mitgebracht werden, denn die Dänen sind nicht nur besonders kinderfreundlich sondern auch tierlieb.
Für Familien mit und ohne Hund sind besonders die zum Teil sehr schönen reetgedeckten Ferienhäuser geeignet, die es in den unterschiedlichsten Ausstattungen gibt. Doch auch derjenige, der den Luxus liebt, muss kein Hotel aufsuchen. Im Gegenteil, wessen Budget es erlaubt, kann sich mit einem entsprechenden Ferienhaus einen besonderen Luxus gönnen: Moderne Küche, Grill, Kamin, Terasse, Balkon, Whirlpool, Sauna, Aktivitätsräume und Swimmingpool, außen oder innen. Diese Poolhäuser sorgen für viel Gemütlichkeit, Entspannung und Aktivitätsmöglichkeiten morgens und abends und wenn man mal zu Hause bleiben möchte oder muss. Die Ferienhäuser in Blavand sind zudem ideale Ausgangsorte für Unternehmungen aller Art. Bei Feriepartner Blavand gibt es zahlreiche Angebote die mit einem Ferienhausaufenthalt verbunden sind unter http://www.feriepartner.de/blavand/

Immer was los in Blavand

Nordseeküste DänemarkBlavand ist eine gemütliche und familienfreundliche Stadt, bei der Tag und Nacht etwas los ist. Hier finden sich viele verschiedene Einkaufsmöglichkeiten, Straßenrestaurants, Cafés und Pubs. Außerdem kann man eine Kerzenfabrik, eine Glasbläserei, eine Töpferei und eine Bernsteinschleiferei besichtigen und diverse Museen besuchen. Der ortsansässige Mini-Zoo lockt mit Raupen, Eichhörnchen, Zebra, Straussen, Bisons und Löwen besonders die Kinder an.

In Blavand ist auch eine der ältesten Zuckerfabriken in Dänemark zu finden. Bei einem Besuch kann man sehen, dass die Bonbons hier immer noch von Hand hergestellt werden. Kinder haben in den Ferien die Möglichkeit hier ihren eigenen Lolli herzustellen. Zur Bonbonfabrik gehört auch ein Laden und ein Café, in denen die Bonbons, die in der Fabrik hergestellt werden, erworben werden können.

Weitere Aktivitäten wie Golf, Angeln, Reiten und Bowling und Ausflugsziele

Weitere Aktivitäten, die vor Ort betrieben werden können, sind Golf, Angeln, Reiten und Bowling. Auch eine Minigolfanlage ist vor Ort zu finden sowie  eine Wellnessanlage mit diversen Sauen, Dampfbad und Whirlpool zu bieten. Das Blavand Aktivitätscenter mit seinem großen Spielplatz und den Außentennisplätzen bietet stundenlangen Spaß für die ganze Familie. Ein tropisches Badeland mit Wasserrutschen, Badegrotte u.a.m ist bietet für Wasserratten eine willkommene Abwechslung.

Ein Fahrradverleih ermöglicht ausgedehnte Fahrradtouren in die attraktive Umgebung.
Das etwa 15 Kilometer entfernten Oksbö ist sogar mehr als einen Tagesausflug wert, denn hier befindet sich nicht nur ein Museum für Feuerwehrautos, sondern auch noch ein Bernsteinmuseum, sowie der versandete Eichenwald. Auch das Blavandshuk Sportcenter mit großem Badeland, Fitnesscenter und Tennisplätzen ist hier zu finden, was allein schon einen ganzen Tag in Anspruch nehmen kann.

Auch ein Ausflug ins Fischerei- und Seefahrtsmuseum in Esbjerg ist zu empfehlen. In Esbjerg hat man zudem vom Wasserturm eine einzigartige Aussicht auf den Hafen und die Stadt selbst.

Für weitere Ausflüge ist die Windmühle von Sönderho ein attraktives Ziel, ebenso das Wikingerzentrum in Ribe und die Halbinsel Skallingen. Und für den, der mit Kindern urlaubt, ist natürlich das Legoland schon fast ein Muss.

 

 

Zurück nach oben »

Ein Blavand-Urlaub an der dänischen Nordseeküste ...